Wie war das noch mal mit dem Herz?


Internist Dr. Stefan Moser in Hörsching bei Linz, OÖ Herzultraschall, 24h-EKG, Belastungs-EKG, Behandlung von Herzschwäche und Herzgefäßerkrankungen
von Blausen Medical Communications, Inc. (Donated via OTRS, see ticket for details) [CC-BY-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/3.0)], via Wikimedia Commons

Das Herz ist der „Motor des Körpers“, gönnt sich keine Ruhepause und schlägt während eines durchschnittlichen mitteleuropäischen Daseins ca. 3,3 Milliarden Mal, um den Körper ausreichend mit Blut zu versorgen.

 

Der Grundaufbau besteht aus 4 Kammern:

1.     Rechter Herzvorhof

2.     Rechte Herzkammer

3.     Linker Herzvorhof

4.     Linke Herzkammer

 

Weiters gibt es 4 Herzklappen:

1.     Trikuspidalklappe

2.     Pulmonalklappe

3.     Mitralklappe

4.     Aortenklappe

 

 

Im Herzkreislauf gelangt zuerst sauerstoffarmes Blut der Körpervenen in den rechten Herzvorhof, dann über die Trikuspidalklappe in die rechte Herzkammer

und schließlich über die Pulmonalklappe in die Lungenarterien und in die Lungenflügel.

 

Nach Anreicherung mit Sauerstoff fließt sauerstoffreiches Blut über die Lungenvenen (immer beachten – Venen führen zum Herz, Arterien führen vom Herz weg) in den linken Herzvorhof, von wo es anschließend durch die Mitralklappe (benannt nach der Bischöfsmütze „Mitra“) in die linke Herzkammer gelangt. Schlussendlich wird es durch die Aortenklappe in die Brustschlagader (Aorta thoracalis) und über diese in den Körper transportiert.